Lebenswichtiger Nährstoff – Vitamin C

Vitamin C ist ein wasserlöslicher Nährstoff ohne den der Mensch nicht leben kann und spielt daher bei dem Thema „Gesundheit“ eine entscheidende Rolle. In hochkonzentrierter Form ist er in zahlreichen Organen zu finden, insbesondere im Gehirn, im Immunsystem und im Herzen. Eine ausgewogene Ernährung und eine damit verbundene ausreichende Vitamin C Zufuhr ist daher Grundvoraussetzung für eine optimale Wundheilung, Durchblutung und Immunfunktion. Aber auch der Energie-, Knochen- und Nervenstoffwechsel wird durch Vitamin C positiv beeinflusst. Darüber hinaus ist Vitamin C auch einer der wichtigsten Radikalfänger und schützt mit seiner antioxidativen Wirkung den Körper vor oxidativem Stress.

Begrenzte Aufnahme über den Darm

Wir beziehen Vitamin C vorrangig aus Obst und Gemüse und nehmen es über den Verdauungstrakt auf, denn im Dünndarm wird Vitamin C über bestimmte Transportmoleküle ins Blut gebracht. Die Anzahl dieser Transporter ist jedoch begrenzt, weshalb nur ein Teil der Vitaminmenge ins Blut gelangen kann. Der verbleibende Rest wird ungenutzt über den Stuhl ausgeschieden. Ferner wird Vitamin C ab einer bestimmten Konzentration im Blut über die Nieren ausgeschieden. Durch die begrenzte Aufnahme im Darm und die ständige Ausscheidung über die Nieren ist die Höhe des Vitamin C-Spiegels im Blut begrenzt.

Die Folgen eines Vitamin C Mangels

Es gibt Situationen und Erkrankungen, bei denen mehr Vitamin C als gewöhnlich vom Körper verbraucht wird, sodass es schnell zu einem Vitamin C Mangel kommen kann. Dazu zählen beispielsweise akute oder chronische Infektionen, entzündliche Erkrankungen wie Rheuma oder Allergien, psychischer oder körperlicher Stress, depressive Verstimmungen oder operative Eingriffe. Durch diese Erkrankungen entstehen im Organismus wesentlich mehr freie Radikale als üblich. Freie Radikale sind Moleküle, denen ein chemisches Teilstück (Elektron) fehlt. Aus diesem Grund versuchen sie anderen intakten Molekülen das Elektron zu entreißen, wodurch eine Schädigung entsteht. Diesen Prozess nennt man Oxidation. Werden zu viele freie Radikale im Körper gebildet, dann spricht man von oxidativem Stress und dies ist ein Zustand, der gesundes Gewebe schädigt. Im Körper gibt es unterschiedliche Substanzen – sogenannte Radikalfänger oder Antioxidantien -, die die freien Radikale abfangen können. Sie geben freiwillig ein Elektron ab und verhindern dadurch die Schädigung von Körperzellen.

Einer der wichtigsten Radikalfänger ist Vitamin C

Hält die Bildung freier Radikale, wie es z.B. bei Entzündungen der Fall ist, länger an, dann werden die Radikalfänger verbraucht und es tritt ein Vitamin C Mangel ein.

Mögliche Symptome können unter anderem sein

  • Zahnfleischbluten
  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Wundheilungsstörungen
  • gestörte Immunfunktion
  • Durchblutungsstörungen

Unser Vitamin C Therapie

Für die Behandlung eines Vitamin C Mangels ist die in unserer Praxis angebotene Vitamin C Hochdosis-Infusions-Therapie ideal. Dabei handelt es sich um eine direkt ins Blut verabreichte Kurzzeit-Infusion von ca. 20-30 Minuten mit hochdosiertem Vitamin C. Der große Vorteil dieser Therapie im Vergleich zur oralen Aufnahme ist die Umgehung der Darmbarriere, sodass ein Vitamin C Mangel schnell und wirksam behoben werden kann. Der Vitamin C Spiegel kann sich durch dieVitamin C Hochdosis-Infusions-Therapie im Blut bis auf das 10-fache erhöhen. Zwar nimmt die Höhe der Vitamin C Konzentration durch die Ausscheidung über die Nieren langsam wieder ab, aber während dieser Zeit überwiegt jedoch das Vitamin C im Kampf gegen die freien Radikale.

Vitamin C Mangel tritt häufig auf bei

  • Akuten und chronischen Infekten
  • Gelenkschmerzen
  • Chronisch-entzündliche Erkrankungen, wie z.B. Arthritis
  • Operationen
  • Rauchern

Haben Sie noch weitere Fragen oder Informationsbedarf?

Dann rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir über das Kontaktformular.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre
Naturheilpraxis Bardini
Heilpraktiker Sebastian Bardini