Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit sich einen Einblick in die Bioresonanz nach Paul Schmidt sowie die damit einhergehenden Therapiemöglichkieten der Naturheilpraxis Bardini zu verschaffen.

Einführungsvideo Bioresonanz

Für einen kurzen und verständlichen Überblick in die Welt der Bioresonanz empfehle ich Ihnen den ca. 10-minütigen Film* im oberen Bereich dieser Seite. Alternativ können Sie auch den folgenden Link benutzen oder unseren schriftlichen Ausführungen auf dieser Seite folgen.

Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt

Die Existenz des gesamten Universums, bis in die kleinste Körperzelle des Menschen, beruht auf Bewegung/Schwingung. Daraus ergibt sich, dass die Körperzelle – das Gewebe – das Organ, also der Mensch, nur dann gesund sein kann, wenn die Schwingungen harmonisch und im Gleichgewicht sind.

Ein Beispiel aus der Natur

Bioresonanz und speziell die „Bioresonanz nach Paul Schmidt“ erklärt man am einfachsten an einem Beispiel aus der Natur. Die älteste Form der Bioresonanz ist sicherlich unser Sonnenlicht. Gelangt Sonnenlicht auf unsere Haut, werden Regulationen ausgelöst. Der Grund dafür ist aber nicht etwa die Erwärmung der Haut, sondern der ultraviolette Anteil, der im Sonnenlicht enthalten ist. Ultraviolettes Licht ist also in der Lage die Pigmentbildung anzuregen. In unserer Haut ist somit ein Regulationssystem integriert, welches genau bei den Frequenzen des Sonnenlichts die Haut pigmentiert, d.h. braun erscheinen lässt. Die Pigmentierung der Haut ist nur eine der Regulationen, die durch das Sonnenlicht ausgelöst werden. Unter anderem wird auch die Produktion von Vitamin D angeregt. Es ist leicht verständlich, dass neben dem schmalen Frequenzband des Sonnenlichts auch andere Frequenzen existieren, die wiederum die Ihnen eigenen Regulationen auslösen.

Erkennung und Ausschaltung von ursächlichen Einflüssen

Paul Schmidt war es, der bereits im Jahre 1976 diese Zusammenhänge erkannte. Er begründete damit die exogene (von außen einwirkende) Bioresonanz, die heute seinen Namen trägt. Besonderer Schwerpunkt des Verfahrens ist die Erkennung und Ausschaltung von ursächlichen Einflüssen auf unsere Gesundheit, wie Geopathie, Elektrosmog, schlechte Ernährung usw..

„Bio“ und „Resonanz“

Das Wort Bioresonanz besteht aus zwei Silben. Zum einen aus „Bio“, welches die Natürlichkeit des Verfahrens unterstreicht und zum anderen aus dem Wort „Resonanz“, die immer nur dann eintritt, wenn Objekte mit gleichen Schwingfähigkeiten aufeinandertreffen. Resonanz kann man sehr anschaulich an dem Beispiel der Stimmgabeln erläutern. Stellt man zwei gleiche Stimmgabeln nebeneinander auf und stößt eine von beiden an, dann wird auch die Andere von den gleichen Schwingungen angeregt und schwingt mit.

Übertragen wir diesen Fall auf die Bioresonanz, erklärt sich warum die Bioresonanz nach Paul Schmidt auch die sanfte Bioresonanz genannt wird. Eine falsche Frequenz hat keine Resonanzstelle im Organismus und damit keine Wirkung und keine Regulation zur Folge. Deshalb konzentriert sich die Bioresonanz nach Paul Schmidt auf die Findung und anschließende Harmonisierung von resonanzbedürftigen Frequenzen.

High-Med-Geräte in der Naturheilpraxis Bardini

Die in unserer Praxis verwendeten Bioresonanzgeräte sind der Rayocomp PS1000 polar sowie derRayocomp PS10. Letzterer wird überwiegend für den mobilen Einsatz bei Hausbesuchen oder im Veterinärbereich eingesetzt. Mit beiden Geräten können aus dem Gleichgewicht gebrachte Schwingungen festgestellt und harmonisiert werden.

Die bioenergetische Analyse nach Paul Schmidt in der Naturheilpraxis Bardini umfasst die Gebiete

  • Elektrosmog
  • Übersäuerung
  • Belastungen mit Schwermetallen, Pestiziden
  • Organzustände und deren energetische Belastungen z. B. mit Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten
  • Ermittelung von Stressfaktoren
  • Analyse Ihrer Medikamente und Nahrungsergänzungen
  • Allergien- und Unverträglichkeitstestung
  • Meridian- und Chakrentestung
  • Veterinärmedizinischer Einsatz bei Hunden

Verbesserter Behandlungserfolg durch Kombinationstherapie

Um die positiven Effekte der Bioresonanz nach Paul Schmidt noch weiter zu intensivieren, setzen wir in der Regel ergänzende naturheilkundliche Therapieverfahren und Medikationen in Kombination ein. Insbesondere bei akuten und chronischen Beschwerden, bei Magen- und Darm-Problemen, Allergien, Migräne, muskulären Verspannungen und Erschöpfungszuständen zeigt sich oftmals ein gesteigerter Therapieerfolg.

Bioresonanz – Behandlung ab nur 30 EUR. Gerne unterbreite ich Ihnen ein individuelles Angebot. Sprechen Sie mich an.

Beachten Sie bitte auch meine Ausführungen zum Thema Kostenerstattungen unter Behandlungskosten.

Haben Sie noch weitere Fragen oder Informationsbedarf?

Dann rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir über das Kontaktformular.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre
Naturheilpraxis Bardini
Heilpraktiker Sebastian Bardini

* Mein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Firma Rayonex Biomedical GmbH für die freundliche Genehmigung zur Nutzung des Filmmaterials.

Auf dem Gebiet der Alternativmedizin sind naturgemäß viele Fragen nach den strengen Regeln der Wissenschaft noch ungeklärt und strittig, dennoch ist sie auf einem guten Weg, sich zu etablieren.

Bitte beachten Sie deshalb, dass die vielen von uns gegebenen Hinweise, Ratschläge und Lösungsansätze den Gang zum Heilpraktiker oder naturheilkundlichen Arzt nicht ersetzen können. Weiterhin weisen wir darauf hin, dass die hier dargestellten Zusammenhänge zum Teil weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus gehen und deshalb die klassische Schulmedizin die dargestellten Zusammenhänge zur Wirkung bioenergetischer Schwingungen bislang weder akzeptiert noch anerkannt hat.